Aufheller III

 

Um den kalten und dunklen Januar ein bisschen heller und leuchtender zu gestalten, stellen wir verschiedene Aachener Lampen- und Beleuchtungsgeschäfte vor. Den Abschluss macht diese Woche das Einrichtungshaus „Mathes“.


Seit mehr als 100 Jahren entwickelt das Aachener Einrichtungshaus „Mathes“ am Büchel Einrichtungskonzepte – von der Gestaltung einzelner Wohnbereiche bis hin zur kompletten Lichtplanung für Wohnungen und Büros, Praxen und Häuser. Die Lichtabteilung des beliebten Einrichtungshauses ist groß und wird mit viel Herzblut und Kompetenz geführt. Christine Niemann, die Leiterin der Mathes-Lichtabteilung, ist laut der Marketing- und Kommunikationsbeauftragten Eva- Maria Peters „die Lichtkompetenz hinter der Lichtabteilung“ des Design-Möbelhauses.

Seit 18 Jahren kennt sie jedes Leuchtmittel, jede Leuchte, jede Marke – also die volle Bandbreite der Produkte und stellt sie dem Kunden im Untergeschoss vor. „Jeder Zweck braucht seine eigene Leuchte“, so Christine Niemann. Die Produktpaletten an Leuchten reicht von preiswerteren Labels wie Vita, Marset oder Louis Poulsen bis hin hochpreisigen Marken wie Roll & Hill, Terzani oder Ochre –, so dass hier vom Berufsstarter mit einem kleineren Budget bis hin zu Vielverdiener jeder gut bedient ist.

„Beim Kunden zu Hause wirkt das Licht oft anders, zum Beispiel weil die Möblierung anders und individuell ist“, weiß Christiane Niemann und so können einige Leuchten zum Probieren mit nach Hause genommen werden. Denn die Leuchte muss natürlich auch zum neuen Lesesessel oder dem modernen Esstisch passen und auch für Kunstwerke und deren Farbwiedergabe ist es wichtig, dass die Bilder richtig ausgeleuchtet sind. So kann für Christine Niemann eine Leuchte ein Statement sein, denn die Einrichtung steht und fällt für die Lampenexpertin mit dem Licht.


Also, nix wie hin zum Aachener Einrichtungshaus „Mathes“ am Büchel 29-31 und eine ausgefallene oder klassische Design-Leuchte finden.

Mehr Infos gibt es unter: mathes.de

Shabbyland

Agnieszka Milers neue Secondhand-Boutique für Aachen, mit dem Motto: Weil alles eine zweite Chance verdient! ...Mehr >>

Lana natural wear

In der Jakobstraße bietet „Lana natural wear“ hochwertig und nachhaltig produzierte Mode. Drei verschiedene Kollektionen halten für jeden Geschmack etwas bereit. ...Mehr >>

Lettering-Workshops

Bei „Weyers-Kaatzer“ kann man jetzt verschiedene Techniken des Buchstabenzeichnens lernen ... ...Mehr >>

Susanne Hintz Tetxtildesign

Mode mit Bestand – Seit 40 Jahren entwirft, näht und färbt Susanne Hintz Damenmode und Accessoires. ...Mehr >>

Ein Grund zum Feiern

Vom 1. April bis zum 1. Mai feiert die „Gold + Silberschmiede Förster“ mit einer besonderen Ausstellung ihr 60-jähriges Jubiläum. ...Mehr >>

Frisch, regional und biologisch


Beim Biomark am Dom sind die Produkte nicht nur frisch, sondern auch regional und biologisch. ...Mehr >>

Faire Hanfmode 


In der „Hanfkiste“ verkauft Tobias Jungbauer seit knapp drei Jahren Damen- und Herrenmode hergestellt aus Hanf. ...Mehr >>

Faire Geschenkartikel und Schokohasen

Auf der Suche nach Frühlingsdekorationen, kleinen Geschenken und Leckereien für die Ostertage? ...Mehr >>

Primelfest

Auch in diesem Jahr veranstaltet die IG-Altstadt wieder ein Primelfest, bei dem in den Geschäften rund um Dom und Rathaus wieder tausend hübsche Blumen verschenkt werden. ...Mehr >>

Drei Fragen an …

… Asgar Adami, Diplomdesigner und Inhaber des Geschäfts „Adami Mode und Accessoires“ am Markt. ...Mehr >>

Kunterbunter Büchel

Das neue Ladenlokal der „Villa Kunterbunt“ ist auch von außen ein richtiger Hingucker: Die farbigen Punkte auf den weißen Säulen machen den Laden zu einer echten Villa Kunterbunt. ...Mehr >>

Carolus Thermen meets Barbor


Perfekt, um sich nach den Karnevalstagen zu erholen: Die Aachener Carolus Thermen und die Produkte von „Babor Beauty Spa“. ...Mehr >>