Neueröffnung: „Chapati am Dom“

 

Das Aachener Domviertel wird seit Kurzem von „Chapati am Dom“ mit hochwertiger und organischer Mode versorgt.


Seit 1997 verkauft das Berliner Modelabel „Chapati“ unter dem Motto „be different, be yourself“ organische und farbenfrohe Mode. Nun hat die erste Filiale Nordrhein-Westfalens in der Aachener Schmiedstraße eröffnet.

Röcke und Kleider, Mäntel und Westen, Hosen, Oberteile und Accessoires – bei „Chapati am Dom“ gibt es Mode für Männer, Frauen und Kinder. Mit den großen Kapuzen, den taillierten Mänteln und den vielen Knöpfen erinnern die sehr farbenfrohen Designs an eine Kombination aus Fantasy, Mittelalter und Goa-Style.

Alle Kleidungsstücke von „Chapati am Dom“ werden in Indien fair produziert und sind nur aus hochwertigen Materialien: Es werden nur GOTS-Zertifizierte Bio-Materialien verwendet, wie Bio-Baumwolle, Merinowolle oder Filz-Stoffe. „Chapati“ bedeutet auf indisch „Brot“, denn mit der Herstellung der „Chapati“-Kleidung sollen die Arbeiter in Indien ihr Brot unter fairen Bedingungen verdienen können.

Die Resonanz nach zweieinhalb Monaten ist durchweg positiv. Viele kennen das Label aus Berlin, vor allem Studierende. Und auch die Niederländer sind sehr aufgeschlossen, insbesondere was die starken Farben angeht. „Das Domviertel ist ein wirklich schönes Viertel, in dem man ständig nette Menschen trifft – Einheimische sowie Touristen, da macht die Arbeit einfach Spaß“, sagt die Filialleiterin Katja Haberland.

Ihr Lieblingsstück: Die Click&Go-Röcke, die durch ihre individuelle Knöpfung jeder Frau passen (siehe Foto).


Wer mehr zu „Chapati am Dom“ erfahren möchte, kann das Geschäft in der Schmiedstraße 18 persönlich besuchen oder sich im Online-Shop unter shop.chapati.de einen ersten Einblick verschaffen.


(Fotos: Sophia Löhrer)

Kultur, Kaffee und Weihnachtsmarkt-Getümmel

Hochbetrieb auf dem Katschhof. Ab dem kommenden Freitag kann man nicht nur über den Weihnachtsmarkt bummeln, sondern auch gleich das „Centre Charlemagne“ inklusive dem Museumscafé „Karls“ besuchen. ...Mehr >>

Advent, Advent…

Am 1. Dezember ist es endlich so weit: Dann kann wieder jeden Morgen ein Päckchen des Adventskalenders geöffnet werden. ...Mehr >>

Moonlight Shopping in der Jakobstraße

Am Freitag, den 10. November, kann in der Jakobstraße bis 22 Uhr im Mondlicht eingekauft werden. ...Mehr >>

Designsymbiose

Ab November wird der Eingangsbereich des großen Markenmöbelhauses „Mathes“ am Büchel zum Pop-Up Store. ...Mehr >>

Mehr Sonne für Aachen

Seit August versorgt der Spezialist für Kräuter und Gewürze „Sonnentor“ seine Kunden am Dahmengraben … ...Mehr >>

Der Ausstatter für Mode

Seit mehreren Jahrzehnten kleidet „WIENAND mode & maß“ in der Alexanderstraße seine Kunden professionell ein. ...Mehr >>

Kostümbasar im Theater Aachen

Steht die nächste Mottoparty an? Oder schon auf der Suche nach einem originellem Kostüm für Karneval? ...Mehr >>

Eine zeitlose und vielfältige Auswahl

Die Familie Geuppert kleidet die Aachener Damenwelt in ihren vier inhabergeführten Modefachgeschäften elegant und modisch ein. ...Mehr >>

Ausgesprochen lecker

Seit drei Jahren verwöhnt „Ghorban Delikatessen Manufaktur“ auch die Aachener mit feinen und ausgewählten Delikatessen. ...Mehr >>

Kunstvolles Aachen

Am 23. und 24. September findet die Aachener Kunstroute statt. Neu mit dabei: die Galerie CAAC Courtart Aachen von Sabrina Schelker und Ákos Szíraki.. ...Mehr >>

Das Open Air Musikfestival

Mit einem vielfältigen Musikmix lädt die Stadt Aachen erneut zum „AachenSeptemberSpecial“ ein. ...Mehr >>

Bio? Voll Vital!

Im „Bio-Supermarkt Vital“ liegt der Fokus auf regionalen Produkten. Vier Aachener Produzenten wurden vorgestellt. ...Mehr >>