Korb Bayer


Das Fachgeschäft für Korbwaren in Aachen hat sich in den letzten Jahren mit seinem großen Sortiment an Naturprodukten und Bürsten zu einer wichtigen Adresse für nachhaltiges Einkaufen in Aachen entwickelt.

Das Traditionsgeschäft in der Körbergasse hält seit 1865 das Korbermacherhandwerk aufrecht. Mit dem Ehepaar Cremer entwickelt sich „Korb Bayer“ aber stetig weiter: Neben den beliebten und traditionellen Bürsten und Korbwaren wird hier eine große Auswahl an natürlichen Pflegeprodukten angeboten. „Wir verkaufen in unserem Geschäft sehr natürliche Waren und achten bei diesen besonders auf Nachhaltigkeit und kurze Transportwege“, so Peter Cremer. Damit liegt „Korb Bayer“ voll im Nachhaltigkeits-Trend.

Traditions- und Familienunternehmen

Früher im Besitz der namensgebenden Familie Bayer, gehört das Geschäft seit 1971 der Familie Cremer. Schon Peter Cremes Opa war als Korbmachermeister in der Branche tätig. Bedingt durch die Arbeit des Vaters, konnten alle Familienmitglieder flechten. Peter Cremers Mutter arbeitete für das Geschäft der Familie Bayer erst als Flechterin und später im Verkauf. 1971 hat sie das Geschäft mit ihrem Mann übernommen. Peter Cremer selbst studierte erst Maschinenbau, im Geschäft der Eltern arbeitete er aber immer mit und hat so viel Erfahrung gesammelt. Seit 1986 führt er nun „Korb Bayer“ gemeinsam mit seiner Frau in der Körberstraße.

Natur pur

In dem kleinen Ladenlokal von „Korb Bayer“ findet man ein großes Sortiment, das von Küchenutensilien aus Olivenholz, Messern und Staubwedeln über Körper- und Haarseifen, Deocremes und diversen Rasierprodukten bis hin zu Taschen, Körben und Bürsten reicht.
Die Schwerpunkte des Sortiments von „Korb Bayer“ liegen auf dem reichhaltigen Bürstenangebot – wie Besen, Kosmetikpinsel, Haarbürsten und Rasierpinsel, auf der Nassrasur und auf natürlichen Pflegeprodukten. Natürlich gibt es hier aber auch weiterhin die, weit über die Grenze von Aachen, bekannte Körbe und Taschen.

Die natürlichen Seifen sind frei von jeglicher Chemie sowie von Konservierungsstoffen, bestehen aus pflanzlichen Ölen und stammen aus einem biologischen Anbau. „Wir bieten sehr natürliche und ausgewählte Ware an, wie beispielsweise Hand,- Haar,- und Körperseifen“, erzählt Peter Cremer. „Alle Produkte werden von mir, meiner Frau und meinen drei Mitarbeiterinnen getestet – ich teste die Rasiercreme und die Frauen die Haarseife.“ Was beim Ausprobieren der Produkte besonders auffalle, sei deren Langlebigkeit, denn Peter Creme komme mit dem Testen nicht immer hinterher. So kommt man mit einer Haarseife circa 40 bis 60 Haarwäschen aus. Die immer beliebter werdenden Haarseifen eignen sich für verschiedene Haartypen. Wer sich bei der Auswahl noch nicht sicher ist, wird bei „Korb Bayer“ umfassend beraten.

Und um alle Vorteile aus dem Weg zu räumen, dass biologische Seifen nicht so gut riechen würden: Mit Duften wie Rose, Seabrize, Wiesenduft und Granatapfel können die Seifen bei „Korb Bayer“ mit Produkten aus den Drogeriemärkten locker mithalten.

Kurze Transportwege und ausgewählte Produzenten

Auch auf die Herkunft der Produkte und die Arbeit mit ausgewählten, kleinen Produzenten achtet Peter Cremer besonders: „Ich versuche, die Wege der Produkte möglichst kurz und in Europa zu halten. So kommen unsere Rasierseifen aus Deutschland, Italien und England, die Seifen aus Frankreich, Deutschland und Österreich, die Bürsten und die Windmühlenmesser aus Deutschland.“

Die große Auswahl an Küchenutensilien kommt aus Italien und ist aus Olivenholz gefertigt. Hier findet man alles für die Küche – vom Kochlöffel über das Schneidebrettchen bis hin zur Muskatnussreibe. Auch diese Produkte werden nachhaltig produziert: „Es müssen dafür keine Bäume sterben, denn die abgestorbenen Wurzeln werden sehr lange getrocknet und dann zu praktischen und sehr hochwertigen Küchenhelfern verarbeitet“, erzählt der Inhaber.

„Besonders beliebt ist unser Laden bei Touristen“, so Cremer. „Denn diese kommen oft bei uns rein und nehmen etwas mit, weil unser Sortiment so ausgefallen ist, dass sie solche Produkte nicht mal eben zuhause nachkaufen könnten. Aber natürlich haben wir auch viele wiederkehrende Stammkunden, die uns schon lange treu sind.“


Korb Bayer
Körbergasse 5, 52062 Aachen
Telefon +49-(0)241-36395
E-Mail info@korbbayer.de
www.korbbayer.de

Öffnunsgzeiten:
Mo bis Fr 10 bis 18.30
Sa 10 bis 18 Uhr


(Fotos: Einkaufen in Aachen/Marie-Luise Manthei)

Intersport Drucks

Ein echtes Aachener Familienunternehmen seit 142 Jahren: Wir haben INTERSPORT DRUCKS besucht und mit Sebastian Drucks über die Geschichte und das vielseitige Angebot des Unternehmens gesprochen. ...more >>

Hubert & Therese

Ralf Rossbruch und sein Team schaffen mit fairer aber modischer Kleidung mehr Bewusstsein für umweltfreundliche Herstellungsprozesse. ...more >>

Schuh Walbert

Mit einem bald 100-jährigen Bestehen ist das Aachener Schuhhaus nicht nur alteingesessen, sondern auch der Spezialist für modisch bequemes Schuhwerk und Kinderschuhe. ...more >>

Plum’s Kaffee

„Plum’s Kaffee“ – die älteste Kaffeerösterei Deutschlands und seit 1983 ein Familienunternehmen der Familie Vogeler. Wir haben bei einer Besichtigung von Gina Vogeler allerhand über den Röstvorgang und die Herkunft des Kaffees erfahren. ...more >>

Weihnachtsgrüße

Wir wünschen all unseren treuen Leserinnen und Lesern ein schönes und besinnliches Weihnachtsfest, alles Gute für 2019 und vor allem: viel Spaß beim Einkaufen in Aachen! ...more >>

Lichterfest und Late-Night-Shopping in der Innenstadt

Am Samstag, den 15. Dezember, ist wieder einiges los in der Aachener Innenstadt: Einkaufen in Aachen lädt zum Lichterabend im Elisengarten ein und der Einzelhandel lockt mit Late-Night-Shopping. ...more >>

Online-Adventskalender 2018

Gewinne, Gewinne, Gewinne: Die Adventszeit steht vor der Tür und damit auch die Zeit unseres Online-Adventskalenders. ...more >>

Görg & Görg – Wolle & Knöpfe

Julia Babendreyer ist begeisterte Strickerin seit Ihrem 10. Lebensjahr. In einem Gespräch erzählt sie, wie sie zum Stricken gekommen ist und was man in ihrem Geschäft alles angeboten bekommt. ...more >>

White Concepts und Kristina Höfler Wedding Design 


Bei „White Concepts“ an der Neupforte gibt es ein Hochzeits-rund-um-Paket: Brautkleider kauft man bei Sarah Bien und Kristina Höfler bietet das passende Wedding Design an. ...more >>

Weinhaus Lesmeister 


Von ausgewählten Weinen, anhaltendem Gin-Hype und regionalen Produkten: Wir haben mit Hans-Georg Lesmeister über das 90-jährige Bestehen des „Weinhaus Lesmeisters“ in der Pontstraße 60 gesprochen. ...more >>

Lauscher

„Lauscher“ steht seit 50 Jahren in der Komphausbadstraße seinen Kunden mit Qualität, hochwertigen Designs und fachkundigem Service im Bereich Optik, Uhren und Schmuck zur Seite. ...more >>

Café Total

Gerade noch Paradebeispiel für den hoffnungslosen Leerstand und das Sterben des Einzelhandels, jetzt ein buntes Café mit Liegestühlen im Außenbereich … ...more >>