Entdecke Aachen


Mit den vielseitigen Stadtführungen des „aachen tourist service e.V.“ kann man Aachen von einer ganz neuen Seite kennenlernen.


Was hat es noch mal mit dem Teufelsdaumen am Aachener Dom auf sich? Woher kommt eigentlich der Klenkes? Und warum war Aachen die Lieblingsstadt von Kaiser Karl? Bei den öffentlichen Führungen des „aachen tourist service e.V.“ erfahren die Teilnehmer Antworten auf diese und andere spannende Fragen. Außerdem werden natürlich viele skurrile Geschichten und Anekdoten rund um die schöne Kaiserstadt zum Besten gegeben.

Von April bis Dezember finden zu festen Terminen Themenführungen wie „Morde und Missetaten“, „Wo Wasser plätschert“, die „Nachtschwärmer-Tour“ oder „Wirklich wahr? – Die Lügenführung“ statt. Für echte Öcher empfiehlt sich die „Rongs öm Mönster än Stadthuus – Stadtführung auf Öcher Platt“ und Kinder können „Mit Karlchen auf Entdeckungstour“ gehen oder „Auf kleinen Füßen durch Aachen“ wandern und dabei vieles spielerisch über die Stadt erfahren. Aber auch Aachens kulinarische Seite wird mit eingebunden: Bei der Führung „Süßes Aachen“ erfährt man einiges über das liebste Gebäck der Aachener, die Printe und bei der „Öcher Gastro-Tour“ kehrt man ein in historischen Kneipen.

Neben den verschiedenen Themenführungen sind natürlich auch die Klassiker buchbar, wie die Stadtrundfahrt und die Altstadt- und Rathausführung.


Neugierig geworden? Dann einfach unter www.aachen.de/ATS online durch das Prospekt blättern, eine Tour auswählen und beim „aachen tourist service e.V.“ unter www.aachen-tourist.de/tour, unter Tel.: +49-(0)241-1802950 oder unter booking@aachen-tourist.de anmelden.

(Fotos: aachen tourist service e.V.)

Kunterbunter Büchel

Das neue Ladenlokal der „Villa Kunterbunt“ ist auch von außen ein richtiger Hingucker: Die farbigen Punkte auf den weißen Säulen machen den Laden zu einer echten Villa Kunterbunt. ...Mehr >>

Carolus Thermen meets Barbor


Perfekt, um sich nach den Karnevalstagen zu erholen: Die Aachener Carolus Thermen und die Produkte von „Babor Beauty Spa“. ...Mehr >>

Puffelparade

Ob Berliner, Faschingskrapfen oder Puffel – Egal, wie das leckere Gebäck mit Füllung auch genannt wird, zu Karneval gehört es in Aachen einfach dazu. Fünf Puffel im Test. ...Mehr >>

Aufheller III

Um den kalten und dunklen Januar ein bisschen heller und leuchtender zu gestalten, stellen wir verschiedene Aachener Lampen- und Beleuchtungsgeschäfte vor. Den Abschluss macht diese Woche das Einrichtungshaus „Mathes“. ...Mehr >>

Aufheller II

Um den kalten und dunklen Januar ein bisschen heller und leuchtender zu gestalten, stellen wir verschiedene Aachener Lampen- und Beleuchtungsgeschäfte vor. Diese Woche waren wir bei: „licht + licht“. ...Mehr >>

Aufheller I

Um den kalten und dunklen Januar ein bisschen heller und leuchtender zu gestalten, stellen wir in den nächsten drei Wochen verschiedene Aachener Lampen- und Beleuchtungsgeschäfte vor. Diese Woche: „Alte Metallkunst Wolken“. ...Mehr >>

Drei Fragen an …

... die Aachener Gründer des beliebten Designmarktes „handmade circus“ und des Labels für Wohn-und Möbelaccessoires „nicenicenice“, Katrin Engel und Jean-Marie Dütz. ...Mehr >>

Festlich eingekleidet

Wer für die Festtage – egal ob für Weihnachten oder Silvester – noch etwas Schickes und Stilvolles zum Anziehen braucht, sollte die neue Cocktail-Boutique von „SinnLeffers“ besuchen. ...Mehr >>

Latenight-Shopping und Lichterabend am Samstag

Der Aachener Einzelhandel lockt am Samstag, den 16. Dezember, mit „Late-Night-Shopping“ und "Lichterabend im Elisengarten"! ...Mehr >>

Wein, Wein und noch mehr Wein

Ob Weiß- oder Rotwein, Rosé, Sekt oder Champagner – im neuen „Jaques' Weindepot“ in der Aachener Franzstraße können über 200 Weine verkostet werden. ...Mehr >>

Online-Adventskalender 2017

Bald ist es soweit: dann heißt es "Türchen öffnen" bei unserem Online-Adventskalender mit tollen Gewinnen aus Aachener Geschäften. ...Mehr >>

Kultur, Kaffee und Weihnachtsmarkt-Getümmel

Hochbetrieb auf dem Katschhof. Ab dem kommenden Freitag kann man nicht nur über den Weihnachtsmarkt bummeln, sondern auch gleich das „Centre Charlemagne“ inklusive dem Museumscafé „Karls“ besuchen. ...Mehr >>